Oreo-Torte

  • Vegane Oreo-Torte
Oreo-Torte 2018-06-07T16:20:59+00:00

Project Description

Ich hätte nie gedacht, dass es so einfach ist und zugleich so lecker wird, wenn man vegane Torten selber macht. Probiert’s einfach aus! Tipp: Auch als Geburtstagsgeschenk immer sehr beliebt.

 

ZUTATEN:

Für den Kuchenteig:

200 g Weizenmehl
1 Tüte Weinsteinbackpulver
1 Tüte Vanillezucker
3 EL Kakaopulver

90 g Agavendicksaft
125 ml neutrales Speiseöl
250 ml Sojadrink, ungesüßt

 

Für die Creme:

600 ml Sojadrink, ungesüßt
80 g Stärke
130 g Agavendicksaft

250 g Margarine, zimmerwarm

2 EL Kakaopulver

 

15-20 Oreokekse

 

ZUBEREITUNG:

Den Backofen auf 160° C Umluft vorheizen.

Alle trockenen Zutaten für den Kuchenteig mischen, dann den Agavendicksaft sowie Öl und Sojadrink unterrühren.

Die Hälfte des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kippen und kreisförmig mit einem Durchmesser von ca. 20 cm verteilen

Im vorgeheizten Backofen 12 Minuten lang backen.

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen holen, auf ein Gitterrost stürzen und mithilfe eines kalten nassen Schwammes das Backpapier vom heißen Kuchen lösen.

Den fertigen Tortenboden zum Auskühlen beiseite stellen.

Mit der zweiten Hälfte des Teiges genauso verfahren.

Separat in etwa einem Drittel des Sojadrinks die Stärke zusammen mit dem Agavendicksaft gründlich verrühren.

Den restlichen Sojadrink in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen, vom Herd ziehen und die Sojadrink-Stärke-Agavendicksaft-Mischung kräftig unterrühren. Das Ganze noch einmal unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen.

Den dadurch entstandenen Pudding mit Frischhaltefolie so abdecken, dass diese direkt auf dem Pudding liegt um eine Hautbildung darauf zu verhindern und so (jedoch nicht im Kühlschrank!) auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Nun die weiche Margarine auf zwei Rührschüsseln verteilen und mit einem Handmixer zuerst auf niedriger, dann auf höchster Stufen schaumig schlagen. Dann löffelweise jeweils die Hälfte des abgekühlten Pudding dazugeben und dazwischen kräftig weiterschlagen.

Jetzt in eine der Creme-Rührschüsseln die 2 EL Kakaopulver unterrühren, so dass wir eine helle und eine dunkle Creme erhalten.

Einen der abgekühlten Tortenböden auf eine Tortenplatte legen und mit 1/3 der hellen Creme bestreichen. Darauf eine Schicht Oreokekse verteilen und darüber wieder 1/3 der hellen Creme streichen.

Nun den zweiten Tortenboden daraufstapeln und den so entstandenen „Turm“ mit der dunklen Schoko-Creme ummanteln.

Das letzte Drittel der hellen Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Torte damit verzieren.

Nach Belieben mit weiteren Oreokeksen verzieren und bis zum Verzehr kühl aufbewahren.

Die Torte kann ohne Probleme schon am Vortag des Verzehrs angefertigt werden.

Foto 02.04.16, 16 03 25

Diese Website verwendet Cookies, um dir unser bestmögliches Online-Erlebnis zu ermöglichen. Mehr über Cookies sowie die von uns verwendeten Webanalyse- und Social-Media-Dienste erfährst du hier: Datenschutzerklärung »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen